120 Tage connecT SYSTEMHAUS AG – Interview mit Christopher Kring

connecT CK 120 Tage

Tatkräftige Unterstützung für unser Team – Christopher Kring berät Sie seit Juli 2018

Ingo Lücker:
Christopher, da unsere Arbeitsplätze gegenüber liegen haben wir einen engen Austausch miteinander, doch auch die anderen Kollegen und unsere Kunden interessiert es sicherlich, wie es Dir nach nun mehr als 120 Tagen connecT geht?

Christopher Kring:
Mir geht es sehr gut. Die anfängliche Euphorie hat sich bisher gehalten und mein Aufgabenbereich wächst stetig. Dadurch habe ich sehr viel Abwechslung. Ich freue mich schon sehr auf die Zukunft, vor allem auch die Unterstützung in den nächsten Monaten im Service & Support. Bisher waren die Aufgaben eher kaufmännischer Natur. Von den Kollegen wird mir sehr viel Vertrauen geschenkt. Und ich habe bereits eigene Kundenprojekte übertragen bekommen.

Ingo:
Wie sieht Dein Aufgabenbereich aus?

Christopher:
Mein Aufgabenbereich ist sehr vielfältig. Mein Fokus liegt derzeit unter anderem im Datenschutz und Berechtigungsmanagement. Die Ausbildung zum externen Datenschutzbeauftragten habe ich in den letzten Wochen abgeschlossen und Ende des Jahres runde ich diesen Bereich mit der Ausbildung zum externen Datenschutzbeauftragten ab. Dann folgen auch eigene Datenschutzsaudits. Ebenso war ich bereits bei Kundenprojekten vor Ort. Auch sehr innovative Themen wie HCI, was für Hyperconverged Infrastructure steht, durfte ich bereits begleiten. Besonders interessant war der Besuch des Herstellers Dell EMC in Kork (Irland).

Ingo:
Wie sahen die ersten Tage bzw. Wochen im connecT Alltag aus?

Christopher:
Diese waren sehr abwechslungsreich. Kein Tag war wie der andere. Auch wenn ich einen festen Arbeitsplatz hatte, durfte ich viele Kollegen begleiten und auch Schulungen besuchen. Jede Woche hatte etwas Neues mit sich gebracht. Einen sogenannten „Alltag“, wie ihnen viele vielleicht kennen, habe ich somit noch nicht wirklich erlebt.

Ingo:
Konntest Du Dich bereits gut ins Unternehmen einfinden?

Christopher:
Ja, definitiv. Es wurde mir sehr einfach gemacht, da die Kollegen mich sehr gut aufgenommen haben. Ich wurde bereits vor meinem offiziellen Start in viele wichtigen Meetings und Themen eingebunden. Mir kommt es jetzt schon vor, als ob ich bereits mehrere Jahre bei connecT wäre.

Ingo:
Wie würdest Du die Zusammenarbeit mit den Kollegen beschreiben?

Christopher:
Freundschaftlich und dennoch zielführend. Ich vergleiche es gerne mit der Hilfe bei einem Umzug meines besten Freundes: Man hilft, hat richtig was geschafft und es kommt einem kaum vor, als ob man „gearbeitet“ hätte.

Ingo:
Was hat sich seit Juli für Dich grundlegend geändert?

Christopher:
Obwohl ich das Gefühl habe deutlich mehr zu schaffen, habe ich mehr persönliche Freizeit. Vorher war ich nur im Außendienst tätig. Ich habe dadurch eine deutliche angenehmere Work-Life-Balance.

Sie wollen auch in unserem Team arbeiten, so kommen Sie gerne auf uns zu.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Ansprechpartner

Christian Weiß

Leitung Consulting & Vertrieb


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.